Libri donati

Alessandro Nova

Direttore esecutivo Kunsthistorisches Institut in Florenz - Max-Planck-Institut; dal 2013 è componente del Consiglio scientifico del Centro.

Dono di Alessandro Nova

Iris Wenderholm, Bild und Berührun: Skulptur und Malerei auf dem Altar der italienischen Frührenaissance, München, Deutscher Kunstverlag, 2006



INHALT 
7 Dank
9 Einleitung    

I. Intermediäre Altarbilder in Italien - Technische Fragen 
15 Zerstört und rekonstruiert - Die verschiedenen Bildtypen
19 Begriffsgeschichtliche Bemerkungen: pala, tavola und cona
24 Die Struktur der tavole 28 Tiefenräume    
II. Die Wahl des Mediums  
35 Das Fallbeispiel der Tavola Bernardi von Filippino Lippi
39 Auftraggeber - Absichten und Wertschätzungen
41 Die Materialität der Bilder 44 Das Material
50 Paragone vor 1500? Das Verhältnis der Medien in der frühen Neuzeit
53 Die Cappella Martelli als Beispiel einer Medienkombination im Quattrocento
57 rilievo und naturale: Die diskursive Aufwertung des Plastichen  
III. Aequalitas. Das intermediäre Altarbild im Dialog mit dem gläubigen Betrachter  
73 Identifikation und Medium 74 Die Gefahr der Verwechslung von Ur-und Abbild
78 Strategien der Vergegenwärtigung - Plastische Gruppen im Betrachterraum
81 Die Beweinungsgruppe für Pandolfo Petrucci in der Sieneser Osservanza
83 Michelangelos Pietà in St. Peter - eine Mediensynthese?
88 Skulpturen in Nischen und sacri monti: Von Michelozzo bis Buglioni
93 Die Konnotation sakraler Skulptur
95 Täuschende Tastbarkeit, plastische Lebendigkeit. Fragen der ästhetischen Wirkung auf kunsttheoretischer Enene
96 Lebending Skulptur und Identifikations-potential: Der Gegenüber - Das Verhältnis von Skulptur und Betrachter
98 Blick: Die Tavola des hl. Leonhard aus Lammari
100 Predigt: Der hl. Vinzenz Ferrer für S. Spirito in Siena 102 Medium und Interzession
103 Medialer contrapposto oder: Ähnlichkeit und Bewegung
107 prontezza, animatio und enargeia
109 tactus oder tastbare Gegenwart
112 Haptische Religiosität  
IV. Funktion und religiöse »Wirksamkeit« - Techniken und Wege    
116 Anachronistische Schreinfiguren, handelnde Bildwerke? Bemerkungen zur Funktion der Skulptur innerhalb von Medienkombinationen
120 Die Frage der Reliquien - Das Polyptychon der seligen Michelina in Pesaro 126 Die liturgische »Wirksamkeit« - Votiv und medium
128 Die tavola Bichi und die Tradition der boti
131 Die Tavola der hl., Katharina von Siena - Ein Votiv Niccolò Borghesis?
135 Intermediäre Pestaltäre: Drei Beispiele in Deruta, Florenz und San Gimignano
141 Kunst oder Kult - Die Frage des Paragone
142 Rossellinos und Botticinis tavola des hl. Sebastian in Empoli
144 Das Pugliese-Triptychon von Donatello und Fra Bartolomeo
148 Der Beitrag der Grisaillemalerei zur Paragone-Debatte
149 Pontormos spezifische Formwahl: Der Altar in S. Michele in Pontorme    
V. Historismus zwischen Kunst und Kult. Die Eibindung plastischer Kruzifixe  
153 Die Rolle der Franziskaner
155 Peruginos Pala di Monteripido
160 Vorläufer und Nachfolger: Die umbrischen Kalvarienberge
162 »Wahrheit« und Authentizität
167 Alterität als Stilmittel: Die Verwendung historischer Krizifixer
170 »terrore« und »devotione«: Die Rezeption nordalpiner kunst in Italien
173 Verum Corpus - »wahre Körper«
177 Christoformitas
179 Zeichenhaftes Blut
180 Angleichungen - Körperliche und geistige Mimesis
182 Szenische imago - Zwischen den Gattungen
184 Die Erscheinung des Kreuzes in Spello
186 Vincenzo Tamagnis Kreuzaltar in Sant'Agostino in San Gimignano  
189 Schluβbetrachtung
193 Katalok intermediärer Altarbilder und Medienkompositionen
271 Literaturverzeichnis
297 Register
304 Abbildungsnachweis